DomSeo Webdienstleistungen

SEO – SEA – Online Marketing – Domains

Affiliate Links verstecken und andere Links setzen

Posted on | April 8, 2010 | No Comments

Aus gegebenen Anlass (Miniseite abgeschmiert) möchte kurz ein paar Gedanken zum Thema Miniseiten niederschreiben!

In den Foren und auf vielen Blogs, allen voran amerikanischen Domainerblogs, wird das Thema Miniseiten als alternative zum Parking momentan diskutiert. Einige Blogs berichten über Ihre Einnahmen (Auf Fusible.com und bei Elliot Silver) und in Foren werden kleine Affiliate Seiten vorgestellt und es wird sich ausgetauscht.

Diese Entwicklung wird ja von den meisten als begrüßt und die Case Studies zeigen auch, dass es für einen Großteil der Domains auch lohnenswerter ist eine Miniseite aufzusetzen, als auf Parking zu vertrauen.

Welche Ziele verfolgt das Erstellen einer Miniseite?

  1. Eine Seite ohne nennenswerten Traffic durch Type Ins oder bestehende Links soll Besucher durch Suchmaschinen generieren.
  2. Die Aufnahme der Miniseite in den Google Index und eine Verlinkung, möglicherweise belohnt durch Pagerank, kann die Domain bzw. das Miniprojekt wertvoller für den Verklauf machen. Aufnahme in das Webarchiv oder Ähnliches können weitere positive Aspekte sein.
  3. Durch passende Affiliate Programme kann höher Umsatz als bei Parking Klicks erziehlt werden.

Man ist also durch etwas Arbeit in der Lage seine laufenden Gewinne zu erhöhen und gleichzeitig den Wert seiner Domain für die Zukunft zu steigern.

Doch auch beim Aufsetzen von Miniseiten sollte man einige einfache Dinge beachten, damit die Seite von Google gut behandelt wird. Dabei spreche ich nicht über SEO, Onpage Optimierung und Linkaufbau (Dazu hier eine Sammlung von Einsteigerlektüre SEO.  Den vernünftigen Gebrauch von Keywords, Titles und so weiter setze ich nun einmal voraus.

Die Miniseite soll einmal aufgesetzt werden und soll sich dann in Ruhe entwickeln, ohne großen Zeitaufwand. Jedoch mag es Google nicht, wenn die Hälfte des Contents aus Affiliate Links besteht! Klar sind Affiliate Links in gewisser Weise Sinn der Sache, jedoch müssen diese ja nicht so offensichtlich sein!

Für Wordpress gibt es da einige schöne Plugins, die Links verstecken und somit den Bot auf eine falsche Fährte führen. Zusätzlich ist es angebracht, ein paar Links rauszuschicken an möglichst vertrauenswürdige Seiten wie Wikipedia oder Ähnliches! Das macht die gesamte Seite natürlicher und sympathischer…

Nun zu den Plugins:

Ich habe hier das Pretty Links Plugin gewählt, um die Funktion einmal vorzuführen. Der Link zum Pretty Affiliate Plugin scheint auf eine meiner Unterseiten zu verweisen, tut er aber nicht. Der echte Link ist also versteckt! Auch wenn dies kein Affiliate Link ist, wird der Sinn denke ich klar.

Diese kleine Vorkehrung kostet kaum Zeit…einfach Plugin installieren, die 2-3 Affiliate Links maskieren und noch 1-2 themenrelevante Links auf vertrauenswürdige Seiten setzen, und ich denke man genießt einen kleinen Vorteil bei Google und man läuft nicht Gefahr abzuschmieren.

Diese und weitere Tipps zum Thema Affiliate Marketing findet Ihr auch in der Affiliate Marketing Serie vom Selbständig im Netz Blog!

Ich preferiere das Pretty Links Plugin!!! Deshalb hier noch ein Video

Weitersagen:
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MisterWong.DE
  • Twitter

Comments

Leave a Reply